Rauchmelder

>> Startseite > Artikel & Berichte

19.07.2014
Abnahme der Leistungsspange der Jugendfeuerwehren der Region Stuttgart
Abnahme der Leistungsspange der Jugendfeuerwehren der Region Stuttgart

von Andreas Bühler

Am Samstag, den 19. Juli 2014, startete kurz nach 9.00 Uhr die Abnahme der Leistungsspange für die Jugendfeuerwehren der Region Stuttgart. Der mit Feuerwehrfahrzeugen aus der Region „gut gefüllte“ Parkplatz am Ritter-Spot-Stadion ließ deutlich erkennen, wer an diesem Tag dort seine Kräfte messen würde.

Zunächst begrüßte der stellvertr. Landesjugendwart Oliver Zwölfer alle angetretenen Gruppen und wünschte ihnen allen einen erfolgreichen Wettkampf. Im Anschluss hieß Bürgermeister Lutz die beteiligten Wehren herzlich im Namen der Stadt und der Feuerwehr Waldenbuch willkommen. Er ging darauf ein, dass die Abnahme der Leistungsspange ja die Olympiade der Jugendfeuerwehren ist. Dass dieses Ereignis nun in Waldenbuch stattfindet, freue ihn natürlich sehr, so Lutz weiter. Er ließ es sich nicht nehmen, den Staffelläufen noch einige Runden zuzuschauen und die Mannschaften anzufeuern.

Im Anschluss starteten die einzelnen Mannschaften an den fünf Stationen (Staffellauf, Kugelstoßen, Löschangriff, Schnelligkeitsübung und die feuerwehrtechnischen Fragen). Einige Gruppen hatten sich die „schweißtreibenden“ Wettbewerbe zuerst herausgesucht. Sie konnten dann, je näher die Mittagshitze kam, sich den weniger körperlich anstrengenden Punkten widmen. Aber jede Mannschaft hatte ihre eigenen Vorgehensweise im Vorfeld festgelegt und geübt; dies wurde nun versucht, im Wettbewerb erfolgreich umzusetzen.

Aus dem Landkreis kamen Kreisbrandmeister Guido Plischek und sein Stellvertreter, Thomas Frech von der Feuerwehr Böblingen, nach Waldenbuch, um sich ein Bild von dem zu machen, was die Jugendfeuerwehren an diesem Tag leisten und wie die Wettbewerbe den Kenntnisstand der Nachwuchsorganisation widerspiegeln.

Da es krankheitsbedingte Ausfälle gab, konnten letztendlich nur zwölf Gruppen an den Start gehen. Sehr stark waren in diesem Jahr die Landkreise Esslingen und Göppingen vertreten. Leider konnten jedoch nicht alle der zwölf angetretenen Gruppen die Leistungsspange in Empfang nehmen. Den Wettbewerb haben zehn Gruppen bestanden. Unglücklicherweise war auch die einzig teilnehmende Gruppe aus dem Landkreis Böblingen unter den Ausgeschiedenen.

„Die Stimmung unter den teilnehmenden Wehren war wieder einmal gut, es war für die Teilnehmer toll, das Trainierte im Wettbewerb umzusetzen. Und das Kaiserwetter tat ein Übriges“, so Oliver Zwölfer, der Kreisjugendwart des Landkreises Böblingen. „Es war eine gut vorbereitet Veranstaltung und das Umfeld am Ritter-Sport-Stadion hat für unseren Wettbewerb zu 100 % gepasst. Ich hatte gehofft, dass uns ein Ausscheiden von Mannschaften heute erspart bleib“ so Zwölfer weiter. „Leider kommen solche für die beteiligen Wehren bedauerlichen Ergebnisse immer wieder bei solchen Wettbewerben vor. Aber mein Dank geht an die Teilnehmer, bei diesen Temperaturen Herausragendes geleistet haben und an die Schiedsrichter für ihren Einsatz! Und natürlich an die Jugendfeuerwehr Waldenbuch, die den Wettbewerb an so vielen Stellen unterstützt hat.“

Von uns an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an die Wehren, die heute den Wettbewerb um die Leitungsspange erfolgreich abgeschlossen haben!


   Begrüßung durch KJFW O. Zwölfer und Bgm. M. Lutz
Begrüßung durch KJFW O. Zwölfer und Bgm. M. Lutz

   Beginn des Wettbewerbs
Beginn des Wettbewerbs

   Löschangriff
Löschangriff

   Staffellauf
Staffellauf

   Kugelstoßen
Kugelstoßen

   Schnelligkeitswettbewerb
Schnelligkeitswettbewerb

   Wissenswettbewerb
Wissenswettbewerb

   Eindrücke vom Stadion
Eindrücke vom Stadion

   So viele waren da...
So viele waren da...

 
1840 Aufrufe

























Feuerwehr Waldenbuch RSS Feed
© 2018 Feuerwehr Waldenbuch - Kontakt - Rechtliche Hinweise