Rauchmelder

>> Startseite > Artikel & Berichte

09.11.2007
Falsche Taktik - Große Schäden
Falsche Taktik - Große Schäden

von Andreas Bühler

Der Autor des gleichnamigen Buches, Oberbrandrat Dr. Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, war am Freitag, 9. November, zu Gast im Waldenbucher Feuerwehrhaus und hat an diesem Abend seine Thesen hierzu aufgezeigt und vermittelt. Möglich gemacht hat diesen Vortrag die Arbeitssicherheit der Alfred Ritter GmbH & Co. KG, die Herrn Pulm zu diesem Vortrag gewinnen konnte.
Bewusst hatte man feuerwehrseitig die Einladung auf die Führungskräfte der Nachbarfeuerwehren ausgedehnt, so dass an diesem Abend circa 80 Feuerwehrangehörige den provokant selbstkritischen Ansätzen von Dr. Pulm folgen konnten.
Die von ihm gestellte Frage: was verändert die Feuerwehr durch ihr Eingreifen in einem Schadenfall, zog sich als roter Faden durch die gesamte Präsentation. Hinterfragt wurde, ob die bis heute an vielen Stellen schulmäßig gelehrten Einsatzregeln immer die besten Ergebnisse für unsere „Kunden“ (nämlich die in Not geratenen Bürger) erbringen.
Oft bringt ein Abweichen von starren Vorgaben eine bessere Lösung, die unter Umständen aber zeitaufwändiger ist, aber Folgeschäden vermeiden hilft. Der teilweise sehr humorvolle Vortrag führte aber oft dazu, dass den Feuerwehrleuten das Lachen im Hals stecken blieb, denn Dr. Pulm hielt uns Einsatzkräften den Spiegel vor und nahm dabei weder Berufs- noch Werkfeuerwehrmitglieder aus.
Das von ihm geforderte Umdenken bei bestimmten Einsatzsituationen fordert eine Änderung in Ausbildung- und Übungsbetrieb. Ansonsten können diese Veränderungen nicht im gewünschten Maß umgesetzt werden. In Karlsruhe, so die Aussage von Dr. Pulm, war dies ein Prozess, der über 10 bis 12 Jahr ging. In Waldenbuch selbst sind erste Ansätze dieser Überlegungen bereits umgesetzt, denn in einem Kommandanten-Seminar vor fünf Jahren wurden diese Thesen schon einmal den Feuerwehr-Führungskräften des Landkreises vorgestellt. Nun bleibt zu hoffen, dass dieser Abend eine ähnlich starke Wirkung nach sich zieht, wie das damalige Führungskräfte-Seminar.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches „Dankeschön“ an Ritter Sport in Person von Herrn G. Hoffmann, der als Leiter der Arbeitssicherheit ein weiteres Mal für die Kräfte der Werksicherheit seines Unternehmens und die Feuerwehr Waldenbuch einen fundiert argumentierenden Referenten einladen konnte!


 
3260 Aufrufe

























Feuerwehr Waldenbuch RSS Feed
© 2018 Feuerwehr Waldenbuch - Kontakt - Rechtliche Hinweise