Rauchmelder

>> Startseite > Artikel & Berichte

31.12.2008
Rückblick 2008
Rückblick 2008

von Andreas Bühler

Die Einsatzstatistik 2008 (2007 in Klammern):

13 (10) Brände
2 (3) Kfz-bedingte Unfalleinsätze
23 (31) technische Hilfeleistungen
darunter 10 Öl-Einsätze
2 (8) Tiereinsätze
8 (8) Fehlalarme
3 (2) Notfall- und sonstige Einsätze

5 (2) Feuersicherheitswachen
4 (–) Brandverhütungsschauen

12 (11) Übungen der Gesamtwehr
9 (10) Zugdienste
4 (4) Maschinisten-Schulungen
4 (4) Atemschutzgeräteträger-Schulung
3 (4) Zug- und Gruppenführer-Schulungen


Die wichtigsten Termine 2008:

Bei der Hauptversammlung, die am 22. Februar stattfand, wurden Helmut Krauch, Robert Klein und Rudi Soukop zu Ehrenmitgliedern ernannt. Tobias Stauch erhielt für seine langjährige Tätigkeit als stellvertretender Jugendwart die Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr verliehen. Vier neue Feuerwehrkameraden, von denen zwei wiederum aus der Jugendfeuerwehr übernommen worden sind, wurden an diesem Abend mit Handschlag in die aktive Wehr aufgenommen.

Der „Tag der offenen Tür“, der am 19. und 20. April stattfand, wurde auch in diesem Jahr sehr gut besucht. Ob das nun am „guten Wetter“ lag oder an den Übungen der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr, die mit ihren Vorführung zeigten, wie hoch der Ausbildungsstand ist, ließ sich nicht feststellen. Die Fahrzeugschau, der Autokran mit Blick über Waldenbuch und die „erste Wurst vom Grill“ rundeten das Veranstaltungsprogramm ab. Ein Besuchermagnet war wiederum die „Emergency Disco“, die am Samstagabend durchgeführt wurde.

Bei schönem „Maiwetter“ traf sich die Gesamtwehr am Sonntag, 18. Mai zur traditionellen Wanderung. Die gut gelaunte Wandermannschaft erreichte, nach einer kleinen Zwischenrast mit zünftigem Vesper, das Sängerheim Glashütte. Nur während des Mittagessens regnete es und nach einer „Fussball-Einlage“ konnte der Rückweg zum Feuerwehrhaus angetreten werden. Dort erwartete die Wanderer dann Kaffee und Kuchen als Abschluss dieses gelungenen Ausflugstages.

Am 130-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Medzev / Metzenseifen nahmen in der Zeit vom 21. – 25. Mai neun Kameraden unserer Wehr teil. Vor einigen Jahren wurde unser „alter Tanker“ der dortigen Feuerwehr als wasserführderndes Fahrzeug überlassen und seither ist der Kontakt nie ganz abgerissen. Die Feuerwehrkameraden aus Medzev bereiteten den Besuchern aus Waldenbuch ein „unvergessliches“ Erlebnis bei den Jubiläumsfeierlichkeiten. Die Gastfreundschaft und die herzliche Aufnahme machten die Strapazen der langen Fahrt in den Osten der Slowakei mehr als vergessen.

Die Gruppe, die sich für den Erwerb des Bundesleistungsabzeichens (BLA) zusammengefunden hat, nahm im Berichtsjahr am 31. Mai in Frankfurt-Griesheim und am 21. Juni in Ravensburg beim Landesfeuerwehrtag an Wettkämpfen bzw. am Deutschlandpokal teil. Diese beiden Starttermine haben dazu beigetragen, dass die Wettbewerbsfähigkeit erhalten und ausgebaut werden konnte. Überdies unterstützte die BLA-Gruppe die Feuerwehr Böblingen in der Zeit vom 24. – 27. Juli bei Ausrichtung der Deutschen Feuerwehrmeisterschaften.

Am 23. Februar und 7. Juni besuchten insgesamt acht Waldenbucher Feuerwehrangehörige die Brandübungsanlage auf der Münsinger Alb. Dort werden Löschtechniken vermittelt, die bei Zimmer- oder Gebäudebränden von unschätzbarem Wert sein können. Da Brände nur noch einen Bruchteil der Feuerwehrtätigkeit ausmachen, aber mit zu den gefährlichsten Einsätzen zählen, ist ein solcher Ausbildungstag eine absolut sinnvolle Ergänzung der Standortausbildung.

Die Hauptübung der Jugendfeuerwehren des östlichen Landkreises fand in diesem Jahr in Waldenbuch statt. Als Einsatzstelle diente am Samstag, 28. Juni, das Lagergebäude der HAKA Kunz GmbH in der Bahnhofstraße. Die Jugendfeuerwehren aus Waldenbuch, Schönaich, Steinenbronn und Weil im Schönbuch und die Jugendrotkreuz-Abteilungen aus Waldenbuch, Steinenbronn und Weil im Schönbuch zeigten bei unterschiedlichen Übungsteilen (PKW-Brandbekämpfung, Menschenrettung über tragbare Leitern, Wasserentnahme aus öffentlichem Gewässer etc.), was sie alles leisten können und wie hoch ihr Kenntnisstand ist.

Am Samstag, 5. Juli 2008, nahmen drei Gruppen in Gärtringen an der Abnahme für das Leistungsabzeichen der baden-württembergischen Feuerwehr teil. Zwei Gruppen traten im „Kampf“ um Bronze und eine um Silber an. Alle drei Gruppen bestanden ihre Abnahmen und konnten im Anschluss für jeden Teilnehmer die Plakette in Empfang nehmen. Die lange Vorbereitungszeit hatte sich also gelohnt!

Die Hauptübung der Einsatzabteilung fand bei der Einweihung des neuen Polizeipostens am 11. Juli in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem DRK Waldenbuch statt. Mit zwei Übungen, einer Brandbekämpfung mit Menschenrettung und einem Verkehrsunfall, konnte aufgezeigt werden, wie die Einsatzspektren in solchen Fällen bei der Polizei und den Rettungsdiensten aussehen.

Der 3. Waldenbucher Atemschutztag fand am Samstag den 12. Juli auf dem Werksgelände der HAKA Kunz GmbH statt. Diese Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der WSG Ritter – Sport durchgeführt wurde, hatte außer der Fortbildung der Atemschutzgeräteträger bei Bränden in Industrieanlagen in verschiedenen Übungseinheiten auch eine Ausbildungsvertiefung der jüngeren Atemschutzgeräteträger zum Inhalt. Hierbei konnten die frisch ausgebildeten Geräteträger wertvolle Impulse für den Atemschutzeinsatz sammeln. Im Nachhinein konnte festgestellt werden: für jeden Teilnehme waren Neuerungen und Vertiefungen des Themenbereiches Atemschutzes enthalten gewesen. Ein wiederum gelungener und erfolgreicher Atemschutz-Ausbildungstag.

Das wiederum gut besuchte, traditionelle Sommerferienprogramm am Feuerwehrhaus fand am 16. August statt. Die vorbereiteten Spiele rund um das Thema „Feuerwehr“ und „Wasser“ fanden großen Zuspruch. Wann sonst kann man ’mal so richtig nach Herzenslust mit Wasser spritzen und dabei auch noch eine Aufgabe vollbringen? Nach den Spielen ging es zum „traditionellen“ Grillen der Feuerwehrwurst.

Am 25./26. Oktober „rundete“ dann der 24-Stunden-Berufsfeuerwehrtag die Übungsdienste der Jugendfeuerwehr in diesem Jahr ab. Zu insgesamt 11 (Übungs-) Einsätzen wurden die Nachwuchskräfte alarmiert. Die Einsatzstellen wurden teilweise mit der Jugendfeuerwehr Steinenbronn und dem Jugendrotkreuz aus Steinenbronn gemeinsam abgearbeitet. Ein Höhepunkt war sicher die Zusammenarbeit mit der Rettungshundestaffel des Landkreises bei der Suche nach einer „vermissten Person“.


 
2396 Aufrufe

























Feuerwehr Waldenbuch RSS Feed
© 2018 Feuerwehr Waldenbuch - Kontakt - Rechtliche Hinweise