25 Jahre Notfallnachsorge im Landkreis Böblingen und Blaulichtmeile

von Andreas Bühler

Sonntag, 10. Juli 2022

Am Sonntag, 10. Juli, wurde das Jubiläum des Notfall-Nachsorgedienstes (NND) im Landkreis Böblingen in den Räumen des DRK-Kreisverbands gefeiert. Den Gottesdienst gestaltet der designierte, neue Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl; war er doch in den Anfangsjahren des NND selbst in diese Arbeit eingebunden. Grußworte und Berichte aus den Reihen des NND rundeten den Festakt ab. Die Unterstützung, die Betroffenen durch die Arbeit des NND zuteil wird, wurde als wichtiger Baustein der DRK-Arbeit gewürdigt und hat einen unschätzbaren Wert.
Da es eine lange Verbindung zu der psychosozialen Notfallversorgung, so wird diese Arbeit nun bundesweit genannt, für Betroffene gibt, waren wir gerne mit dabei. Bei uns im Landkreis gibt es außer der nun 25 Jahre alt gewordenen PSNV-B (die Arbeit für Betroffene) einen jüngeren Zweig der PSNV-E (der psychosozialen Notfallversorgung für Einsatzkräfte). Diese Arbeiten sind vernetzt und das war auch eines der Themen des Tages: die Netzwerke der Blaulicht-Organisationen stabil zu halten und auszubauen. Das haben auch die vielen Besucher aus den an verschiedenen Verbänden gezeigt.
Mit einem Fahrzeug nahmen wir an der „Blaulichtmeile“ Teil, die eine Vielzahl von DRK-Fahrzeugen, Polizei-Streifenwagen und -Motorrad und das Bevölkerungsschutz-Mobil gezeigt hat. Auf der Meile gab es für die jüngsten Besucher die Möglichkeit, im „Bärenhospital“ selbst Hand und Verbände anzulegen.
Wie man sieht: unter der 112 gibt es die unterschiedlichsten Hilfsangebote, die für Menschen in Notlagen verfügbar sind. - „Einfach da sein, wenn man gebraucht wird!“

1553 Aufrufe