zurück

technische Hilfe Stufe 2

Datum Donnerstag, 28. März 2024
Alamierung 15:04 Uhr
Einsatzart technische Hilfeleistung
Einsatzort Am Waldrand, Waldenbuch
Bericht

Die Leitstelle Böblingen alarmierte die Feuerwehr Waldenbuch zu einem Bauunfall. Nach Erkundung durch den Zugführer konnte ein abgeknicktes Kranausleger-Element von 7- 10 Meter Länge am Kran gefunden werden. Die Baustelle wurde geräumt und der Gefahrenbereich weiträumig abgesperrt. Ein Baufachberater wurde durch den Einsatzleiter hinzu alarmiert. Das Ordnungsamt und der Bürgermeister wurden ebenso verständigt. Nach Rücksprache wurde durch den Firmenbesitzer eine Fachfirma beauftragt um das defekte Kranelement zu bergen. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an Polizei übergeben.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten. Bilder Feuerwehr Waldenbuch:

 

Ein Baukran ist in Waldenbuch (Kreis Böblingen) am Donnerstag um kurz nach 15 Uhr in der Straße Am Waldrand abgeknickt. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Schaden.

Eine Handvoll Schaulustige steht am späten Nachmittag in der ruhigen Seitenstraße. Sie ist zwischen Austraße und dem Birkenwaldweg gesperrt und ein Polizist sorgt dafür, dass niemand zu nah an die Baustelle herankommt. Der Ausleger des Krans besteht aus drei Teilen, das vorderste ist abgeknickt. Die Spitze hängt senkrecht nach unten und schaukelt im Wind. Aber sie stößt dabei nicht an die Wände des Wohnungsneubaus vor dem der Kran steht.

 

Kranführer beschreibt den Vorfall

Der Kranführer und ein Mitarbeiter der Baufirma sind am späten Nachmittag noch vor Ort. Ihre Namen möchten sie beide nicht in der Zeitung lesen. Eine Erklärung, wie das passieren konnte, haben sie noch nicht. Er habe den Kran vom Boden aus gesteuert und nach links gelenkt, berichtet der Kranführer. „Plötzlich ist das vordere Teil einfach abgeknickt“, beschreibt er den Vorfall. „Wir dachten erst, es hätte am Wind gelegen“, sagt der Mitarbeiter. Denn der schickt an diesem Nachmittag ordentliche Böen. Sicher seien sie sich jedoch nicht. Der Kranführer merkt an, dass es in dem Moment gar nicht stark gewindet habe.

„Der Kran wurde auch nicht überlastet, wir müssen noch schauen, was die Ursache ist“, sagt der Mitarbeiter der Baufirma und betont, dass der Kran TÜV geprüft sei. Die Polizei teilt mit, dass es noch unklar sei, wie es zu dem Vorfall kommen konnte und ob es möglicherweise an Materialversagen lag.

Kran selbst steht offenbar stabil

Der Baufirma-Mitarbeiter geht davon aus, dass die Sicherungsarbeiten bis in den Abend dauern. Eine Kranfirma wurde damit beauftragt, den Kran zu sichern. Eine Hebebühne steht bereit, um die kaputte Stelle besser in Augenschein zu nehmen. Möglicherweise reiche es, den vordersten Teil abzunehmen, meint der Baufirma-Mitarbeiter. Der Kran selbst steht offenbar stabil und ist fest verankert. Neben der Polizei waren anfangs auch Rettungskräfte vor Ort. Die Ermittlungen zum Vorfall hat der Polizeiposten Waldenbuch übernommen.

Dauer 170 Minuten
Fahrzeuge ELW
LF 20
MTW
Dieser Einsatz wurde seit 28.03.2024 bereits 750 mal abgerufen.